Die vertsrickte Dienstagsfrage #109

Was für ein wundervoller Dienstag – und was für eine tolle verstrickte Dienstagsfrage, denn sie verbindet auf ganz charmante Weise das Handarbeiten mit einer anderen Sache, die ich sehr mag, nämlich (Kino)-Filmen. 54-free-cartoon-sheep-clipart-illustration

Stricksachen in Film und Fernsehen – achtest Du darauf?
Hast Du Tipps für sehenswerte Filme oder Serien mit schönen Strickstücken?
Gibt es bestimmte Sachen, die Dir besonders im Gedächtnis geblieben sind?
Hast Du vielleicht sogar schon mal ein Modell aus einem Film nachgestrickt?

Liebes Wollschaf,

herzlichen Dank für die tolle Frage. Ich suche in Filmen nicht bewusst und aktiv nach Stricksachen, häufig genug ist das auch gar nicht der Fall, denn wenn sie passend in Szene gesetzt sind, fallen sie mir auch so auf.

Das war beispielsweise in „The Imitation Game“ so, ein Film, den ich erst vor Kurzem gesehen habe und sehr empfehlen kann. Der Oscar-premierte Film zeigt die tragische Biographie des britischen Logikers, Mathematikers, Kryptoanalytikers und Informatikers Alan Turing. Der Pionier der modernen Computertechnik versuchte während des II. Weltkriegs Enigma zu knacken, den als unentschlüsselbar geltenden Code, mit dem Nazi-Deutschland seine Funksprüche verschlüsselte. Rückblenden in die Schulzeit und eine polizeiliche Untersuchung nach dem Krieg, die die Rahmenhandlung bildet, runden das Portrait des genialen aber einsamen Wissenschaftlers, großartig gespielt von Benedict Cumerbatch, ab. Neben der starken schauspielerischen Leistung – auch von Keira Knightly – habe ich die schönen und farbenprächtigen Fair Isle Oberteile der Schauspieler bewundert.

Ebenfalls noch gut in Erinnerung ist mir der Pullover mit riesigen Elchkopf, den Collin Firth in „Bridget Jones“ trägt – für mich allerdings eher ein Beispiel dafür, dass Strickpullover auch das kalte Grauen bedeuten können.

Eine Serie, die zumindest ich automatische mit Stricksachen in Verbindung bringe ist „Das Verbrechen“. Hier trägt Kommisarin Lund häufig Pullover mit markanten Norweger-Mustern.

Ein Modell aus Filmen habe ich bisher noch nicht nachgestrickt. Die grüne Strickjacke, die Penelope Cruz in „Volver“ trägt, finde ich sehr hübsch, das wäre mal eine Überlegung wert.

Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr Filme und Serien fallen mir auch ein, in denen Gestricktes getragen wird. Bevor es hier allerding ausufert, lasse ich Euch einen Link zu clothes on film da, dort gibt es viel wissenswertes rund um Kostüme, seien es nun opulente Barockkleider oder eben Strickpullis.

Viele Grüße,

Tee & Kekse

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s